Familiäre Krebserkrankungen

Familiärer Brustkrebs

In Deutschland erkranken jährlich rund 55.000 Frauen an Brustkrebs. Vor wenigen Jahren noch war diese Krankheit ein Tabuthema, über das nicht öffentlich gesprochen wurde. Nicht zuletzt durch die Berichte über prominente Betroffene wie die Sängerinnen Anastacia und Kylie Minogue oder deutsche Promis wie Barbara Rudnik und Sylvie van der Vaart wurde das Thema Brustkrebs medientauglich und öffentlichkeitswirksam.

Familiärer Eierstockkrebs

In Deutschland erkranken jährlich rund 10.000 Frauen an Eierstockkrebs. Im Gegensatz zum Brustkrebs, über den in der Öffentlichkeit in den letzten Jahren immer mehr berichtet wird, z.B. weil prominente Personen wie die im Mai 2009 verstorbene Barbara Rudnik oder wie Sylvie van der Vaart daran erkrankt sind, ist der Eierstockkrebs vergleichsweise immer noch ein Tabuthema.

Familiärer Darmkrebs

Jede 8. Krebserkrankung betrifft den Darm. Darmkrebs wird stark durch Lebensstilfaktoren mit begünstigt. Allerdings gibt es auffällige familiäre Häufungen, die eine erbliche Ursache vermuten lassen.

Unterstützen Sie das BRCA-Netzwerk!

Unser Ziel: BRCA-Betroffenen so viele hilfreiche Informationen und Gesprächsangebote wie möglich bereitzustellen, damit sie informierte Entscheidungen im Hinblick auf ihre Gesundheit treffen können. Um das Netzwerk weiter ausbauen zu können, brauchen wir Ihre Unterstützung. Spenden Sie für das BRCA-Netzwerk.

BRCA Kontakt
Suchen Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe?
Möchten Sie mehr über ein bestimmtes Thema wissen?