Was bedeutet ein Leben mit dem genetischen Risiko?

Wenn in einer Familie gehäuft Fälle von Brustkrebs und/oder Eierstockkrebs auftreten, stellt sich für die erkrankten, aber auch für die gesunden Familienmitglieder die Frage, ob sie die Anlage zu diesen Krankheiten geerbt haben. Wenn innerhalb der Familie eine bestimmte Erkrankungskonstellation für Brustkrebs oder Eierstockkrebs vorliegt bzw. beim Auftreten beider Erkrankungen, besteht für an Brustkrebs oder an Eierstockkrebs erkrankte Familienmitglieder die Möglichkeit, einen Gentest durchführen lassen können. Ein Gentest hat Vor- und Nachteile.

Einerseits kann er Klarheit über das persönliche Risiko zu erkranken, bringen. Darauf hin kann die betroffene Person bestimmte Maßnahmen der Früherkennung oder vorbeugende Maßnahmen durchführen lassen. Andererseits kann das Wissen, mit hoher Wahrscheinlichkeit an Krebs zu erkranken, psychisch belastend sein und auch im persönlichen und beruflichen Umfeld der Trägerin eines veränderten BRCA-Gens nicht nur positive Reaktionen auslösen.

Wir sammeln auf dieser Seite Erfahrungsberichte zu diesen verschiedenen Themen und freuen uns sehr über Ihre Schilderungen persönlicher Erlebnisse und über Ihre Kommentare. Auf diese Weise möchten wir den Austausch der Betroffenen untereinander anregen, damit wir uns gegenseitig unterstützen und voneinander lernen können.

Außerdem wollen wir Ihnen fachliche Informationen über die Themen Partnerschaft/Sexualität, Kinderwunsch, Familie/Kinderbetreuung, Beruf/Reintegration/Mobbing und Versicherung/rechtliche Fragen bereit stellen.

BRCA Kontakt
Suchen Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe?
Möchten Sie mehr über ein bestimmtes Thema wissen?